Ambiente Terrasse - Wiewood

GUTER RAT IST NICHT TEUER

ALLE WPC-TIPPS & TRICKS AUF EINEN BLICK

REINIGUNG

Bei herkömmlicher Nutzung des Terrassenbodens ist eine Reinigung mit Wasser und Seifenlauge ausreichend. Um die besonderen Eigenschaften zu nutzen und zu erhalten, empfehlen wir, Verschmutzungen der Terrassendielen umgehend mit weichem Schwamm und Seifenlauge zu entfernen und nach jeder Reinigung reichlich mit Wasser nachzuspülen. Hartnäckige Verschmutzungen wie z.B. Rotwein, Cola oder Kaffee lassen sich mit einer verdünnten Chlorwasserlösung und einem Hochdruckreiniger entfernen. Wenn Sie einen Hochdruckreiniger verwenden, arbeiten Sie mit einem maximalen Druck von 100 bar (Terrasse) bzw. 80 bar (Sichtschutz) aus einer Entfernung von mindestens 50 cm (Terrasse) bzw. 30 cm (Sichtschutz).

Rostflecken auf dem Terrassenbelag können mit auf Oxalsäure basierendem Terrassenreiniger entfernt werden. Gegen Schimmel hilft mehrmalige Behandlung mit Chlorreiniger. Durch eine regelmäßige Reinigung werden diverse Ablagerungen (Schmutz, Essensreste, usw.) vor allem in den Rillen entfernt. Dadurch beugt man dem Befall von Schimmel, dem die Ablagerungen sonst als Nährboden dienen, vor. Beim Grillen ist es empfehlenswert, am Terrassenboden eine Matte unterzulegen, um Fleckenbildung von Beginn an zu vermeiden.

PFLEGE

Die WieWood Terrassendielen benötigen keine nachträgliche Behandlung mit einem Schutzanstrich (Öl, Lasur), wie dies bei herkömmlichen Vollholzprodukten zum Holzschutz nötig ist. Gröbere Verschmutzungen des Terrassenbodens durch Grillkohle, Asche oder Zigaretten lassen sich durch oberflächiges Abschleifen der beschädigten Terrassendiele entfernen.

Es ist darauf zu achten, dass das Abschleifen in Richtung der ursprünglichen Bürstung erfolgt. Falls durch ein außergewöhnliches Ereignis eine Diele unansehnlich wird oder bricht, kann ein zertifizierter WieWood Premium-Partner dank des innovativen Klammersystems einzelne Dielenelemente austauschen.

GEBRAUCHSTIPPS

Um Kratzer zu vermeiden, ziehen Sie keine Möbel und andere Gegenstände über die Terrassendielen. Auch Schneeschaufeln aus Metall können dem Terrassenboden Kratzer zufügen – verwenden Sie zur Schneeräumung vorzugsweise Plastikschaufeln. Zur Beseitigung von Schnee und Eis kann auch übliches Streusalz verwendet werden. Es können dabei Flecken entstehen, die durch Abwaschen leicht zu entfernen sind.

Tische und Möbel aus Metall können Rostflecken auf dem Terrassenboden hinterlassen: Verwenden Sie eine Trennlage (zB Filzgleiter). Auch beim Grillen empfiehlt sich eine Trennlage unter dem Grill, damit keine Gefahr von Fettspritzern besteht.

Verena SaffertmüllerTipps & Tricks